Musikschule Hartberg

Mit dem Gründungsjahr 1892 ist die Musikschule Hartberg einer der ältesten öffentlichen Musikschulen Österreich. Nicht weniger als 11 Musikschuldirektoren waren bis heute als Leiter an der Schule tätig. Gerade die Stadtgemeinde Hartberg als Trägergemeinde war immer bestrebt, den Kindern und Jugendlichen eine gute musikalische Ausbildung zu ermöglichen. Die Musikschule war von 1892 bis 1956 in verschiedensten bereits bestehenden Gebäuden untergebracht. Unter Musikschuldirektor Karl Ernst Hoffmann bekam die Schule mitten im Bergpark von Hartberg ein eigenes Unterrichtsgebäude. Durch die wachsenden Schülerzahlen musste das Gebäude bereits drei Mal durch Umbauarbeiten vergrößert werden. 
Heute bietet die Musikschule Hartberg, unter der Leitung von MMag. Alois Lugitsch, mit ihren zwei Probe- und Konzertsälen, sowie einem Konferenzzimmer und 14 weiteren Unterrichtsräumen, 560 Schülern und 23 Lehrern genügend Platz für einen ausgewogenen und modernen Musikunterricht. 
In dem Buch „Die Geschichte der Musikschule und Jugendkapelle Hartberg“ von Mag. Herbert Monsberger können Sie mehr über die Musikschule Hartberg erfahren. 

Blume

Ziele der Musikschule Hartberg: 

  • Musikalische Frühförderung  
  • Erlernen eines Instrumentes  
  • Gemeinsames Musizieren in Ensembles  
  • Freude und Erfolg durch Qualität  
  • Persönlichkeitsförderung durch öffentliche Auftritte